E-Zigaretten dürfen nicht verboten werden
11. Dezember 2018, 11:16:34 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Hallo und Herzlich Willkommen im Forum gegen ein Dampfverbot.
Hier Könnt ihr Erfahrungen austauschen und natürlich auch einfach nur über dies und das quatschen.
Übersicht Hilfe Suche Einloggen Registrieren

  Beiträge anzeigen
Seiten: [1] 2 3
1  Forum (Wichtige Informationen) / Allgemeines zum Forum / Re:Umstrukturierung des Forums am: 27. Januar 2012, 20:49:56
Das liegt eher weniger an (k)einer Schriftfarbe als an der Kontrastarmut des Forums Traurig

2  News und Nachrichten / News / Re:Klagen in Millionenhöhe am: 27. Januar 2012, 20:32:49
Es ist eine Sache, Klagen anzukündigen.

Es ist eine andere Sache, tatsächlich zu klagen.

Die rechtliche Situation der e-Zigarette wurde - zu Gunsten der e-Zigarette - bereits des öfteren begutachtet.

Wir werden sehen, was der VdeH noch unternimmt. Wünschen wir ihm Glück!
3  Petition: E-Zigaretten dürfen nicht verboten werden / Arbeitsboard - Änderungen und Wünsche / Re:Namensänderung am: 27. Januar 2012, 20:25:50
Es geht eigenlich auch nicht um die e-Zigarette (Hardware), und deren Zubehör- und Ersatzteile. Tatsächlich geht es nur um das nikotinhaltige Liquid. Das "Kind" braucht keinen neuen Namen, das Kind braucht hierzulande eine gesetzliche Regelung. Und zwar eine logische und einleuchtende - etwas, mit dem sich tausende Menschen gesundheitlich besser fühlen, ist dem allgemeinen Verständnis nach nicht schädlicher als eine Zigarette. Wieso sollte man es also verbieten?
4  Forum (Wichtige Informationen) / Allgemeines zum Forum / Umstrukturierung des Forums am: 26. Januar 2012, 12:27:40
Hallo liebe Leserinnen und Leser,

um es Euch zukünftig noch leichter zu machen, in diesem Forum zu lesen und zu diskutieren, wird dieses Forum im Moment ein wenig umstrukturiert.

Wir gehen davon aus, dass die Arbeiten - von denen Ihr nichts merken solltet, da sie im Hintergrund stattfinden - bis zum Ende dieser Woche abgeschlossen sind.

Euer
Kludge
5  Petition: E-Zigaretten dürfen nicht verboten werden / Arbeitsboard - Änderungen und Wünsche / Re:Hinweis-Text für Facebook-Gruppen und Foren am: 26. Januar 2012, 11:59:51
Gepostet in:

Facebook, Gruppe "Petition gegen Liquid Verbot in NRW":

http://www.facebook.com/groups/255627237833720/

Facebook, Gruppe "Dampfen statt Rauchen - E-Zigarette die gesündere Alternative":

http://www.facebook.com/groups/244431632271851/

Facebook, Gruppe "Wir Rauchen nicht :-) Wir Dampfen!!!!!!!!!":

http://www.facebook.com/groups/193608237385862/

Gacebook, Gruppe "Verein Pro Dampf in Gründung":

http://www.facebook.com/groups/ProDampf/


[Diese Übersicht wird laufend ergänzt]
6  Petition: E-Zigaretten dürfen nicht verboten werden / Arbeitsboard - Änderungen und Wünsche / Hinweis-Text für Facebook-Gruppen und Foren am: 25. Januar 2012, 12:49:19
Falls jemand in Facebook-Gruppen auf die Petition hinweisen möchte, möchte ich Euch einen Text-Vorschlag ans Herz legen, den Ihr gerne in Euren Foren oder in Euren Gruppen posten könnt:


"Nein" zu einem Verbot, "Nein" zu einer arzneimittelrechtlichen Zulassungsprozedur, "Nein" zu weiteren willkürlichen Verboten ohne Rechtsgrundlage, "Nein" zu anfechtbaren wissenschaftlichen Meinungen ohne relevante, begleitende Studien.

"Ja" zur e-Zigarette als Lifestyle-Produkt / Genussmittel, "Ja" zur notwendigen Kunden-Information, "Ja" zum Jugendschutz, "Ja" zum Umweltschutz, "Ja" zum Verbraucherschutz aller e-Zigaretten-Dampfer.

Diese Grundaussagen gehen alle aus dem Text der Petition "E-Zigaretten dürfen nicht verboten werden" - http://www.openpetition.de/petition/online/e-zigaretten-duerfen-nicht-verboten-werden - hervor, auch wenn sie sich hinter den vielen Hinweisen auf EU-Richtlinien und deutsche Gesetze verstecken mögen. Gerne stellen wir uns im Forum zur Petition den Fragen zum Text, und zu den Hintergründen dieser Petition. Wir sind offen für jede Kritik, bitten aber, ab sofort in die Zukunft zu schauen, um gemeinsam alle Möglichkeiten zu nutzen, das falsch geprägte Bild der E-Zigarette in der Öffentlichkeit zu korrigieren.

Die Petition wurde in vielen Foren kontrovers diskutiert, und ist - nicht zuletzt wegen der Zielfindung und den vielen nachträglich erfolgten Änderungen - auch - berechtigt - in die Kritik geraten.

Gemeinsam mit Michael Wahl wurde ein unabhängiger Petitionstext ausgearbeitet, der unabänderlich die Meinung der e-Dampfer vertreten soll. Ich möchte diese Gelegenheit wahrnehmen, und noch einmal auf diese Petition - als Grundlage für einen gemeinsamen Nenner aller e-Dampfer hinweisen.

Dieser Petitionstext kann im eigens dafür eingerichteten Forum diskutiert werden. Änderungsvorschläge in Hinsicht auf substanziell notwendige Änderungen können bis zu zwei Wochen vor Ablauf der Petitions-Zeichnungsfrist gemeinsam mit der gesamten Community ausgearbeitet und beschlossen werden. Es wird jedoch - wenn überhaupt - nur noch eine einzige Änderung geben, die dann gemeinsam "verabschiedet" wird.

Der Link zum Forum: http://e-smoker-petition.forumprofi.de/

7  Petition: E-Zigaretten dürfen nicht verboten werden / Die Petition / E-Zigaretten dürfen nicht verboten werden am: 25. Januar 2012, 06:49:04
Die Unterzeichner dieser Petition vertreten die begründete Auffassung, dass

1. Elektronische Zigaretten, die durch Erhitzung eine Lösung aus 1,2-Propylenglycol (E 1520), Glycerin (E 422), Ethanol, Aromastoffen mit Lebensmittelkennzeichnung und ggf. Nikotin vernebeln, im nachfolgenden Bezeichnet als e-Zigaretten, als Lifestyle-Produkte / Genussmittel, oder mit entsprechender CE-Kennung als elektronische Geräte i. S. d. § 3 EMVBG (Richtlinie 2004/108/EG der EU) dem freien Warenhandel unterliegen, und somit

2. e-Zigaretten nicht als Gegenstände i. S. d. § 3 MPG (Richtlinie 93/42/EWG der EU) besonderen Voraussetzungen zu unterliegen haben, und daher

3. e-Zigaretten unter Maßgabe der gesetzlichen Erfordernisse frei verkäuflich, oder unter Maßgabe einer Altersbeschränkung i. S. d. § 10 JuSchG, nur nach entsprechender Alterskontrolle im allgemeinen Handel erhältlich sein sollten.

Die Unterzeichner dieser Petition vertreten weiterhin die begründete Auffassung, dass

4. nicht-elektronische Zubehörprodukte für e-Zigaretten als Lifestyle-Produkte / Genussmittel, oder als Verbrauchsgüter i. S. d. Richtlinie 2001/95/EG der EU dem freien Warenhandel unterliegen, und somit

5. nicht-elektronische Zubehörprodukte für e-Zigaretten nicht als Gegenstände i. S. d. § 3 MPG (Richtlinie 93/42/EWG der EU) besonderen Voraussetzungen zu unterliegen haben, und daher

6. nicht-elektronische Zubehörprodukte für e-Zigaretten unter Maßgabe der gesetzlichen Erfordernisse frei verkäuflich, oder unter Maßgabe einer Altersbeschränkung i. S. d. § 10 JuSchG, nur nach entsprechender Alterskontrolle im allgemeinen Handel erhältlich sein sollten.

Die Unterzeichner dieser Petition vertreten abschließend die begründete Auffassung, dass

7. mit einer Lösung aus 1,2-Propylenglycol (E 1520), Glycerin (E 422), Ethanol, Aromastoffen mit Lebensmittelkennzeichnung und ggf. Nikotin befüllte Flüssigkeitsdepots (Depots, Patronen, Kartuschen) und Nachfüllbehälter (Flaschen) - im nachfolgenden bezeichnet als „Liquids“ - als Lifestyle-Produkte / Genussmittel i. S. einer eigenen Rechtsnorm in Anlehnung an das vorläufige Tabakgesetz dem freien Warenhandel unterliegen, und somit

8. Liquids - auch solche, die Nikotin enthalten - nicht als Zubereitung aus Stoffen i. S. d. § 3 MPG (Richtlinie 93/42/EWG der EU) oder als Arzneimittel i. S. d. § 2 AMG (Richtlinie 2001/83/EG der EU) besonderen Voraussetzungen zu unterliegen haben, und daher

9. Liquids - auch solche, die Nikotin enthalten - frei verkäuflich, oder unter Maßgabe einer Altersbeschränkung i. S. d. § 10 JuSchG, nur nach entsprechender Alterskontrolle im allgemeinen Handel erhältlich sein sollten.

Begründung:

e-Zigaretten dienen - der Argumentation der Unterzeichner dieser Petition folgend - nicht zur Aufnahme eines Arzneimittels, sondern sind nach Auffassung der Unterzeichner Lifestyle-Produkte, mit denen ein Genussmittel inhaliert wird. Sofern zudem noch die Unbedenklichkeit dieses Produktes nach 2004/108/EG - geregelt im EMVBG - bescheinigt ist, impliziert dies einen unbeeinträchtigten Warenhandel mit e-Zigaretten unter Maßgabe der notwendigen Vorschriften zur Verbraucherinformation.

Nicht-elektronische Zubehörteile für e-Zigaretten dienen - der Argumentation der Unterzeichner dieser Petition folgend - nicht zur Aufnahme eines Arzneimittels, sondern sind nach Auffassung der Unterzeichner Lifestyle-Produkte, die lediglich Ausstattungsmerkmale, Funktionserweiterungen, Zubehör oder Verbrauchsteile / Verschleissteile der e-Zigarette sind. Unter Maßgabe der Betrachtung als Verbrauchsgüter i. S. d. Richtlinie 2001/95/EG der EU unterliegen nicht-elektronische Zubehörteile für e-Zigaretten unter Berücksichtigung der notwendigen Vorschriften zur Verbraucherinformation nahezu uneingeschränkt dem freien Warenhandel.

Liquids - auch nikotinhaltige - entsprechend somit die Stoffzusammensetzung der Liquids - sind nicht als Arzneimittel nach dem AMG zuzulassen noch zwingend für eine arzneimittelrechtliche Zulassung deklariert. Den Stoffzusammensetzungen der Liquids fehlt die nach Richtlinie 2001/83/EG der EU wesentliche Eigenschaft zur Heilung oder zur Verhütung menschlicher Krankheiten; eine Adaption nach dem AMG ist demnach zweifelhaft und nicht nachvollziehbar.

Die Unterzeichner bezweifeln zudem eine heilende oder krankheitsverhütende Wirkung, da vor allem die nikotinhaltigen Liquids in e-Zigaretten wie Tabakerzeugnisse nach dem Vorläufigen Tabakgesetz oder Alkohol nach den maßgeblichen Vorschriften als Genussmittel begriffen werden. Es ist jedoch Auffassung und Überzeugung der Unterzeichner, dass durch den inhalativen Konsum - auch nikotinhaltiger - Liquids in e-Zigaretten ein vielfaches weniger an Schadstoffen in den menschlichen Organismus gelangt, als es durch den Konsum herkömmlicher Zigaretten der Fall ist. Dies wird durch zahlreiche Berichte ehemaliger Tabakraucher bestätigt, die nach einem Umstieg auf e-Zigaretten eine Verbesserung des allgemeinen körperlichen Zustands beschreiben; jedoch durch den Konsum von e-Zigaretten keine Krankheit heilen oder verhüten, sondern lediglich keine Tabak-Zigaretten mehr konsumieren. Inländische Einrichtungen wie das DKFZ, BzGA und das MGEPA NRW warnen im Widerspruch zu solchen Erfahrungsberichten unisolo vor einem nicht bekannten Ausmaß der Schädlichkeit von e-Zigaretten, räumen jedoch gleichzeitig ein, dass keine medizinisch relevanten Erkenntnisse und wissenschaftlich dokumentierten Langzeitstudien vorliegend seien, die eine Schädlichkeit bestätigen könnten.

Die Unterzeichner dieser Petition fordern dazu auf, eine eigene, notwendige Rechtsnorm für e-Zigaretten zu schaffen, nach deren Kriterien der freie Warenhandel und die Verbraucherinformation für Kosumenten von e-Zigaretten geregelt sind. Sofern diese Rechtsnorm keine parlamentarische Billigung findet, weisen die Unterzeichner dieser Petition darauf hin, dass nach Auffassung und nach Überzeugung der Befürworter von e-Zigaretten keine inländische oder gemeinschaftsrechtliche Rechtsnorm vorliegt, nach der ein freier Warenhandel mit e-Zigaretten, Zubehörteilen für e-Zigaretten und Liquids mit überzeugenden Argumenten eingeschränkt oder verboten werden kann. Ziel dieser Petition ist es somit, den Verkauf nikotinhaltiger, arzneimittelrechtlich nicht zugelassener, Liquids zu billigen und entsprechende Verbote aufzuheben.

Link zur Petition: http://www.openpetition.de/petition/online/e-zigaretten-duerfen-nicht-verboten-werden
Petition zeichnen: http://openpetition.de/petition/zeichnen_formular/e-zigaretten-duerfen-nicht-verboten-werden
8  Forum (Wichtige Informationen) / Allgemeines zum Forum / Re:Der neue Style. am: 24. Januar 2012, 08:51:40
 Grinsend Ich fand es im "alten" Style eigentlich besser, da die Informationen besser lesbar waren ...
9  Forum (Wichtige Informationen) / Forum-Regeln (Bitte lesen, dann posten) / Wichtig für alle e-Dampfer! am: 24. Januar 2012, 08:42:51
Liebe Dampfer-Gemeinde,

mit Michaels Petition suchen wir die Öffentlichkeit, und möchten uns der Öffentlich darstellen und vorstellen. Die Öffentlichkeit - und das sind nicht nur ein paar Forenbesucher oder Spaß-Kiddies im Internet - achtet sehr wohl auf Kleinigkeiten, und wird sicher auf alles reagieren, dass negativ erscheint.

Wir machen auf uns aufmerksam, wir weisen auf Fehler in der Berichterstattung hin, und wir wünschen nicht, in eine bestimmte Kategorie (z. B. aus dem Abhängigen-Millieu) abgeschoben zu werden. Deshalb hat Michael diese Petition initiiert, und deshalb dient dieses Forum dazu, diese Petition; und damit gleichzeitig das Bild der e-Zigarette in der Öffentlichkeit, positiv zu beeinflussen.

Bittet achtet auf einen "normalen" Ton und auf die höflichen Umgangsformen, die sich aus den Foren-Regeln ergeben. Wer es nicht für möglich hält, seine Meinung auf einem allgemein üblichen, höflichen Niveau zum Ausdruck zu bringen, der wird entsprechend darauf hingewiesen werden.

In diesem Sinne hoffen Michael Wahl aka wahlibali und ich, aka Kludge auf eine positive und konstruktive Zusammenarbeit mit Euch, den Forenteilnehmern. Ihr seit es, die diese Community ausmacht, und die es auch in der Hand habt, das Forum um dessen Informationsgehalt zum Nutzen aller e-Zigaretten-Konsumenten positiv zu gestalten.
10  Allgemeines / Geräte und Liquids / Re:Welche Liquids dampfst Du? am: 22. Januar 2012, 01:28:17
Angefangen habe ich mit Dekang Easy USA-Mix 16mg und Easy Coffee 16mg - danach habe ich mich durch die Easy Tabak-Varianten Desert Ship, 555, und T1 getestet, die mir - mit eGo-T Typ A und Typ B Vaporizern irgendwie alle gleich schmeckten. Kurz hängen geblieben bin ich dann bei Easy DK Tab 24 mg - der flashte aber so heftig, dass ich mir das Kratzen im Hals mit Easy Vanilla 0mg im DK-Tab herunterpegeln musste.

Ein kurzer Ausflug zu Easy Chocolate endete in den "sauren" Aromen - Easy Cherry (oder Sour Cherry) zusammen mit USA-Mix oder Easy Pell Mell (ca. 50:50) ist im Cartomizer ein Genuss. Cherry alleine ist nur schwer zu ertragen, da das Aroma übermächtig ist. Die besten Easy Geschmäcker sind meiner Meinung nach "Schwarze Johannisbeere" / Blackberry, Strawberry Milk, Menthol und Menthol Flash. Easy Spearmint schmeckt nach Pfefferminz-Kaugummi; nicht schlecht, aber dauerhaft nicht dampfbar wegen der aufdringlichen Süße.

Ein kurzer Ausflug zu den Tabak-Geschmäckern von Heaven Juice war enttäuschend, da man meiner Meinung nach noch weniger Unterschiede wahrnahm, wie bei Dekang Easy Brandings. Ein wenig besser sind die stärkeren, aber wenig nuancenreichen Geschmäcker von Inawera; ganz besonders "lecker" fand ich von Inawera Cappuccino, White Coffe und den MRB-Tabak. Interessanterweise kann man bei Inawera direkt sein Lieblingsaroma in 10 ml, 50ml, 1 liter und 5 liter ordern - wobei ich keinesfalls größere Mengen als 50ml bestellen werde  Grinsend Dafür teste ich zu gerne.

Hängen geblieben bin ich mittlerweile bei L&A Vape; die bieten zwar nicht sehr viel Auswahl, doch die Tabak-Sorten unterscheiden sich ganz deutlich geschmacklich voneinander. Bis auf den Kaffee-Geschmack, der nur nach verbrannten Kaffeebohnen schmeckt, kann man alle L&A-Liquids meiner Meinung nach nur empfehlen. Bei allen Kaffee-Geschmäckern schnitt tatsächlich Easy bei mir am besten ab. Nachteil bei L&A: Es gibt kein Liquid mit 0mg, sondern nur 5mg, 18mg und 26mg. Zur Zeit dampfe ich L&A Green Apple mit L&A MRB, oder L&A MRB mit Easy Menthol Flash. Sehr lecker, weil mich der Geschmack an einen Mojito erinnert, ist der Green Mint Flavour von L&A. Nachteil: L&A ist lahm, sehr lahm, 2 bis 3 Wochen Lieferzeit sind nur etwas für Grossbestellungen, wenn man auf Vorrat kauft.

Erwähnen möchte ich noch die Crazysmoke Brandings, die man leider nur direkt vom Großhandel beziehen kann. CS bietet sehr viele Geschmacksrichtungen, die jedoch exakt den Punkt auf dem "i" treffen; Cappucino, Eierlikör und Caffee Choco müssen erwähnt werden, Apfel schmeckt wirklich einmal nach Apfel (nicht die sauere Variante), doch am allerbesten ist die Geschmacksrichtung Coco Colada gelungen. Kokosnuss pur,süßlich ... Insgesamt besser als Easy Coconut oder Easy Pina Colada. Der CS Menthol schmeckt anfänglich wie eine Minz-Variante, das legt sich aber schnell, wenn der Cooling-Effekt eintritt. Nachteil bei den CS-Brandings ist jedoch, dass die Liquids nicht in Dripper-Flaschen geliefert werden; umfüllen mit Pinpette kann nervig sein, wenn man Easy-, L&A- und Inawera-Dripper gewohnt ist.
11  Allgemeines / Geräte und Liquids / Re:Welche Dampf-Geräte hast Du? am: 22. Januar 2012, 00:50:32
Ja, ja, ich bin ein eGo-Fan ... Meine Geräte:

- eGo-T 650 Typ A+B schwarz

Typ B war mein Starter-Set; den Typ A Vaporizer hatte ich mir zum Vergleich dazu gekauft, der schnitt aber bei Dampf und Aroma sehr schlecht ab. Typ A entwickelte schnell einen Kokelgeschmack, und zog sehr schnell nicht mehr richtig. Typ B dampft halt, ist gut geeignet als Starter-Set, doch es gibt besseres - nämlich die

- eGo-T Akku 650 + DCC Pencap dunkelrot-metallic

Das war nach nur 8 Wochen eGo-T meine nächste Anschaffung. Die Wirkung des Dual Coil Cartomizers ist schon unvergleichlich, aromatischer, warmer Dampf, und davon eine große Menge; sifft leider und kann nur aufrecht gelagert werden. Dank Clip am Pencap kann man das Gerät ständig in dieser Position mit sich herum tragen. Das Liquid schmeckt mir hier am besten, die Cartomizer laufen jedoch bereits nach nur sehr kurzer Zeit an den Verbindungsstellen zwischen Plastik und Metallring aus (Mikrorisse??). Mich überzeugt jedoch das schmale Mundstück - man hat halt keinen fetten Tank zwischen den Lippen, und muss weniger kräftig inhalieren. Da die ständige Wischerei mich dennoch davon abhält, die eGo-W DCC zur Arbeit mitzunehmen, habe ich mir 3 Wochen später die

- eGo-C 1000 edelstahl

geholt. Von allen getesteten Tank-Systemen ist die eGo-C meiner Meinung nach das beste; Verdampfer lassen sich leicht reinigen und austauschen, bisher hatte ich noch keinen Kokel-Geschmack, und der Vaporizer ist mir bisher auch noch nicht abgesoffen. Die Dampfmenge ist - für ein eGo-System ohne Cartomizer - beträchtlich, und der Geschmack kommt von allen getesteten T-Systemen am besten rüber. Praktisch, weil Tank, 5 Ersatz-Vaporizer werden mitgeliefert - wobei ich davon ausgehe, dass die C-Atomizer eine doppelt so lange Lebensdauer haben werden als die Typ A oder Typ B Verdampfer. Empfehle ich ab sofort als etwas teurere Einsteiger-Variante. Nachteil sind jedoch hierbei wieder die fetten Tank-Mundstücke ...
12  Allgemeines / Allgemeine Diskussionen / Re:Risiken der E-Zigarette am: 21. Januar 2012, 14:35:09
Die Petition sagt eindeutig aus, was die Dampfer eigentlich wollen:

In erster Linie muss eine eigene gesetzliche Regelung getroffen werden, die den Handel und die Abgabe von nikotinhaltigen Liquids regelt. Was alles geht, und was nicht, wurde bereits in der Petition selber formuliert:

Nikotinhaltiges Liquid kann aus einer vernünftiger Betrachtungsweise heraus kein Arzneimittel sein, da dem Liquid die wesentliche Eigenschaft zur Heilung oder zur Verhinderung von Krankheiten fehlt.

Dies wird nicht bezweifelt - es sei denn, die Politik erkennt die Nikotinabhängigkeit als "Krankheit" an - so wie den Alkoholismus. Dann nämlich würde man sich den zahlreichen Erfahrungsberichten widmen, die unisolo aussagen, nach dem Wechsel zur e-Zigarette sei eine Verbesserung des gesundheitlichen Zustands erfahren worden. Doch erst dann ist nach Sicht der Petenten überhaupt eine Diskussion darüber möglich, ob und in welchem Umfang Liquid ein Arzneimittel mit heilenden oder krankheitsmindernden Eigenschaften sein kann.

Die wesentlichsten Kritiker der e-Zigarette argumentieren somit hintenherum zur Zeit selber gegen eine Arzneimittelzulassung, da sie aus Gründen möglicher gesundheitlicher Beeinträchtigungen vor der e-Zigarette warnen.
13  SHOPS UND LÄDEN / Läden / Re:Bitte einmal um eine kurze Pause zum Nachdenken am: 21. Januar 2012, 00:53:58
Hallo Udo,

woher hast Du denn die Info, daß in NRW der Verkauf verboten ist?Huch



http://www.mgepa.nrw.de/ministerium/presse/pressemitteilungsarchiv/pm2011/pm2011216b/index.php

Sofern das Gesundheitsministerium der Ansicht ist, den Verkauf nikotinhaltiger Liquids verbieten zu müssen, so gilt zunächst einmal per Erlass ein Verbot, dass nur nach Klage vor einem Verwaltungsgericht, durch das Verwaltungsgericht in einer seiner Instanzen, aufgehoben werden kann. Hat denn schon ein Händler erfolgreich geklagt?
14  Allgemeines / Allgemeine Diskussionen / Re:Risiken der E-Zigarette am: 21. Januar 2012, 00:43:15
Ich meinte damit nicht die freie Entscheidung eines Menschen. Ich meinte eher damit das die E-Zigarette nach Kirsche, Kaffee oder sonstigem Schmecken kann. Wer sich an seine erste Zigarette erinnert, der weiß noch genau wie eckelig das war. Es hat gekratzt im Hals, man hat sich die Seele aus den Leib gehustet... ein Abwehrmechanismus des Körpers auf die Giftstoffe im Qualm.
Bei der E-Zigarette ist das nicht. Daher könnte der Nichtraucher, der es zum ersten mal probiert, als Harmlos einstufen.

Das habe ich schon verstanden Zwinkernd. Doch jedem Nichtraucher ab 18 hat selber seine Entscheidungen treffen; wenn ein Risiko besteht, ist vor einem Risiko zu warnen. Deshalb fordern wir ja die gesetzliche Regelung der e-Zigarette, damit alle Raucher und Nichtraucher wissen, wovor eigentlich gewarnt wird.

Die Aufklärung über die Nikotinabhängigkeit (durch normale und durch e-Zigaretten) ist Aufgabe der Erziehung, der Bildung, und der Politik. Ich wünsche mir noch heute, vor 25 Jahren hätte man mir gesagt, wieso ich nicht rauchen sollte, anstatt mir das rauchen einfach zu verbieten. Das Verbot - Du darfst nicht rauchen - hat bei mir nicht geholfen, über meine erste, zweite, dritte, 100., Zigarette in die Abhängigkeit zu geraten.

Ich hatte ja auch im 2. Beitrag geschrieben, wieso "Einstiegsdroge" zwei verschiedene Bedeutungen hat. Wird für eine "gesunde" e-Zigarette geworben, bin ich damit genauso wenig einverstanden, wie mit der Aussage, die e-Zigarette sei "gesünder". Man sollte die Menschen nicht mit solchen billigen Worten locken; zumal man keine Langzeitstudien vorweisen kann. Und man sollte keinen Nichtraucher mit Genuss-Versprechen locken, wenn der Genuss gesundheitliche Beeinträchtigungen zur Folge haben kann.

Man kann jedoch bei der Wahrheit bleiben - und da steht jeder Händler mit seiner Verantwortung und seiner Seriosität ein - und sagen: "Die e-Zigarette ist nicht geeignet für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren. Die e-Zigarette ist nicht geeignet für Nichtraucher und Personen, die an einer Erkrankung des Herzens, der Atemwege, oder an Bluthochdruck leiden."

Was ich eigentlich im ersten Beitrag aussagen wollte, war: Dem mündigen Menschen sein Recht pro Forma wegzunehmen, sich zwischen einer e-Zigarette und einer Zigarette zu entscheiden, würde bedeuten, dass der mündige Mensch nur noch das Recht hätte, die wesentlich gesundheitsschädlichere Tabakzigarette zu wählen.

Zitat
Ich will damit nicht behaupten das aus diesem einen Grund die E-Zigarette verboten werden soll. Nur sollte die Aufklärung anders erfolgen. Denn in einem haben die Leute schon recht, man darf die E-Zigarette nicht als "Gesund" vermarkten, wie es einige Leute wirklich schreiben. Ist sie nicht, wie wir ja wissen. Nur "gesünder".

e-Zigaretten sind noch nicht einmal "gesünder", die richtige Formulierung, die Juristen, Wissenschaftler und Politiker akzeptieren, ist "enthält weniger Schadstoffe und eine niedrigere Schadstoffkonzentration im Vergleich zur Tabakzigarette." Was die Vermarktung als "gesundes" Produkt angeht, so ist das meiner Meinung nach in höchstem Maße unseriös.

Zitat
Versteht mich nicht falsch, ich bin Pro-E-Zigarette Smiley

Zwinkernd Schon begriffen ... Willkommen im Club Smiley

Zitat
Aber die Überschrift dieses Threads lautet nun einmal "Risiken der E-Zigarette" und der TE hat nach den Gefahren gefragt. Und das ist die einzige Gefahr die mir dazu einfällt.

Und, um alles zusammenzufassen: Die einzige Gefahr liegt nicht im Geschmack einer e-Zigarette, der einen Nichtraucher zur Abhängigkeit verleiten könnte, sondern in der mangelnden Aufklärung (Verbraucherinformation), da es keine rechtliche Grundlagen gibt. Manche Händler machen sich dieses zu Nutze, und werben mit falschen Aussagen. Dabei sollten die Händler die Verpflichtung haben, wahrheitsgemäß aufzuklären und keine beschönigenden Aussagen in die Welt zu setzen. Verbieten ist jedoch nicht diskutabel, da dann nur noch eine einzige, bekanntermaßen hochgefährliche Alternative zur Verfügung steht: Die Tabakzigarette.

Zitat
Also soweit ich die Presse verfolgt habe entsteht bei mir eher das Bild von "Wir wissen ja nicht was drin ist. ... Ist ja alles nicht getestet. ... " etc. Ich weiß dafür genau was in der Tabakzigarette enthalten ist. ^^
Danke für die Aufklärung mit der Abhängigkeit. Smiley Man lernt halt nie aus.

Oh, die Presse weiss ganz genau was drin ist, auch die Wissenschaftler. Man weiss sogar teilweise so genau, was drin ist, das man Studien - wie die berühmte FED-Studie, die keine Aussage zur Menge der tabakspezifischen, krebserregenden Nitrosamine in e-Zigaretten enthält - garnicht erst vollständig veröffentlicht, um die eigenen Argumente nicht zu entkräften. Was hier gegen die e-Zigarette in Gang gesetzt wurde, ist eine Kampagne, die bewusst gesteuert wird. Es ist nicht umsonst meine überzeugte Meinung, dass hochrangige Politiker, Ministerien und dekorierte Wissenschaftler so medienwirksam in Szene treten, und die unbegreifliche Information verbreiten, dass e-Zigaretten gefährlich und zu verbieten sind. Normale Zigaretten würden jedoch bleiben, wo sie sind - im Handel!
15  Allgemeines / Allgemeine Diskussionen / Re:Risiken der E-Zigarette am: 20. Januar 2012, 23:30:33
Aber die eigentliche Gefahr ist das es nicht schlecht schmeckt. Wie bei den Alkopops damals. Da brennt nix im Hals, wie bei hartem Vodka. Es schmeckt fruchtig und nicht "schädlich". Ich kann mich noch an meine erste Zigarette erinnern. Man hat die scheiße Geschmeckt und ich hätte mich bald übergeben. Gut, angefangen habe ich trotzdem damit.

Dennoch sehe ich das Gefahrenpotential höher, das Nichtraucher (ohne Verstand) mit der E-Zigarette eher in die Sucht geraten. Erst einmal ohne. "Och, ist ja ganz toll. Dann kann man ja auch mal mit ein bisschen Nikotin versuchen. Mal gucken was da dann so anders ist..." und nach einem Depot mit Nikotin ists vorbei. Kaum eine Droge macht so schnell süchtig wie Nikotin.

Frau Martina Pötschke-Langer argumentiert in diesem Interview genauso. Es ist von Sucht und von Droge die Rede, und alles konzentriert sich auf die negativen Eigenschaften dieser beiden Worte "Sucht" und "Droge".

Wissenschaftlich ist die Nikotin-Sucht eine Nikotinabhängigkeit nach ICD-10, F17.2. Es wird wissenschaftlich klar zwischen Sucht und Abhängigkeit unterschieden. Wir reden hier also nicht "nur" über eine Abhängigkeit, sondern über eine Abhängigkeit mit klar definierten Faktoren.

Die "Droge" als pharmazeutische Substanz bezeichnet eine Substanz oder ein Stoffgemisch, das Einfluss auf den menschlichen Körper oder seine Psyche hat.

Nikotin ist zwar eine Droge - jedoch ist diese Droge als Genussmittel allgemein anerkannt. Man erhält Zigaretten nicht nur ausschließlich in der Apotheke, lediglich weil sie Nikotin enthalten. Wieso sollte man daher e-Zigaretten anders behandeln; zumal e-Zigaretten nicht gefährlicher als normale Zigaretten sind.

Wenn jetzt die Frau Pötschke-Langer den Fehler macht, und das Gemisch aus Propylenglykol, Glycerin, Polyetylenglykol 400, Wasser, und Aromen als "Einstiegsdroge" bezeichnet, dann hat sie vollkommen ignoriert, dass diese Substanzen in Lebensmitteln, Kosmetika und Medikamenten genutzt werden. Doch was macht man nicht alles, um ein negatives Licht auf etwas zu werfen? Man benutzt Worte, die negativ genug klingen, um abzuschrecken ...

Um zum Ende zu kommen: Es besteht sicherlich die Möglichkeit, dass die e-Zigarette bei Nichtrauchern eine Abhängigkeit verursachen kann. Doch einem Nichtraucher kann die e-Zigarette nicht als Genussmittel empfohlen werden - genauso ist es unsinnig, einem Nichtraucher eine normale Zigarette zu empfehlen.

Es ist Sache der Politik, diese Verbraucher-Information für jede e-Zigarette verbindlich für den Handel vorzuschreiben. Es ist jedoch nicht Sache der Politik, die e-Zigarette zu verbieten, während die herkömmliche Tabak-Zigarette weiter im normalen Handel erhältlich bleibt.
Seiten: [1] 2 3

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.16 | SMF © 2011, Simple Machines | Impressum
Designed by Baran
Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS